Erstmals nimmt das MUSA an der Parallel Vienna teil und präsentiert einen Querschnitt durch seine Aktivitäten. 

So werden die drei PreisträgerInnen des MUSA-Preises für junge Kunst der Jahre 2014-2016 vorgestellt, Anna Mitterer,
oellinger/rainer und Andreas Werner

Ein Werk der Medienkunstgruppe Zeitgenossen (Ursula Hentschläger und Zelko Wiener) verweist auf die aktuelle Ausstellung im MUSA („Zelko Wiener. Zwischen 0 und 1. Kunst im digitalen Umbruch“, noch bis 1.10.2016), eine beispielhafte Arbeit aus der „Pop-Phase“ des Malers Jorg Hartig auf seine kommende Personale 2017.

Informationsmaterial und Kataloge liegen zur Ansicht auf.

www.musa.at
paralllelvienna.com


Bildergalerie