Florian Aschka/Larissa Kopp | "QUEER REVOLUTIONARIES ...?"

Florian Aschka/Larissa Kopp | "QUEER REVOLUTIONARIES ...?"

  • Beginn: 15.9.2017
  • Ende: 12.10.2017
  • Eröffnung: Do, 14. September 2017, 19 Uhr Performance: Hotel Butterfly, LA GEORGETTA, Berivan Sayici
  • zur Eröffnung spricht: Alisa Beck

Florian Aschka/Larissa Kopp | "Queer Revolutionaries ...?"

 

Die Künstler*innen Florian Aschka und Larissa Kopp arbeiten sowohl einzeln, als auch in verschiedenen Künstlerkollektiven zusammen. Die Schwerpunkte ihrer gemeinsamen Arbeit sind Inszenierung, Performance und die künstlerische Untersuchung von queeren Strategien, das Aufbrechen von Zuschreibungen und Rollenmodellen, aber auch Mythologie und das kollektive kulturelle Gedächtnis. Sie bedienen sich dabei unterschiedlicher Medien wie Photographie, Video und interaktiver, performativer Formate, bei denen die Grenzen zwischen Normen, Geschlechtern und Disziplinen verschwimmen. Sie sehen den Begriff „Queer“ in erweiterter Form: als ein „queeren“ von gesellschaftlichen Strukturen, Medien und Arbeitstechniken. Ein besonderes Interesse gilt dabei der Auseinandersetzung mit historischen Kunstwerken, deren Struktur, Bildsprache und kulturhistorischem Hintergrund. Sie beeinflussen unsere Wahrnehmung von Kunst und visuellen Phänomenen bis heute. Aschka und Kopp untersuchen diese tradierten Wahrnehmungs-Mechanismen, wobei sie sie brechen und in Frage stellen. „Queer“ steht hier auch für ein Durchqueren des Spektrums zwischen gesellschaftlich akzeptierter Hochkultur, gutem Geschmack, Subkultur, Kitsch und Trash. Im Zentrum ihrer Arbeiten steht die Frage nach der eigenen Identität und ihre Prägung durch gesellschaftliche Strukturen, die kritisch hinterfragt werden. In ihrer Werkserie “Queer Revolutionaries …?” entwerfen sie eine fiktive Situation, in der sie, ausgehend von ihrem sozialen Umfeld eine utopische Revolution beginnen und sich traditionelle Repräsentationsräume von Macht aneignen. Ihre Arbeiten zeigen aber auch die Ambivalenzen und Brüche, die dieser Vision innewohnen. Was sind die Möglichkeiten und Potentiale einer queeren Revolution und was kommt danach?

 

KURZBIOGRAPHIE

FLORIAN ASCHKA geboren 1984 in Schönsee (GER) / 2005-11 Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg (Peter Angermann, Heike Baranowsky) / 2012-2017 Akademie der bildenden Künste Wien (Judith Huemer, Ashley Hans Scheirl) / 2017 Diplom als Duo mit Larissa Kopp / seit 2006 zahlreiche künstlerische Kollaborationen u.a. mit Larissa Kopp, Georg Klüver-Pfandtner und HOTEL BUTTERFLY

 

AUSSTELLUNGEN (Auswahl)

2017 „subDocumenta“, Museum of Queer Arts, Athen / „Dick(s)&titz“, Kombinage, Wien / „#freezetheframe“, moe contemporary, Wien / 2016 „Holy Queers & Tricky Myths – Vom Schein der Falschen Heiligen“, Galerie Bernsteinzimmer, Nürnberg (GER) / „WIR IST SCHÖN“, flux23/Das T/abor, Wien / „FlamBOYance – Hotel Butterfly presents Männchen, Machos und Memmen“, DOPUST | DAYS OF OPEN PERFORMANCE VIENNA | MASCULINE ICONS, Galerie Michaela Stock, Wien / „Butterfly Grandessa“, Performance während „Hedonismo Critico“ Theater Hiroshima, Barcelona (ESP) / 2015 „Aufgerissenen Auges: Transmaniristische Reaktionen“, xhibit, Wien / „Gender in Art“, MOCAK Museum of Contemporary Art Krakow, Krakau (POL) / skype performance, Millerntor Gallery, St. Pauli Stadion, Hamburg (GER) / „Hotel Butterfly – Chanson d‘Playback“ Wiener Festwochen, brut, Wien / „A Rose has Teeth in the Mouth of a Beast“, A PALAZZO GALLERY, Brescia (ITA) / „SUPER EDITION #3“, Kunstraum SUPER, Wien und Selecto Planta Baja, Los Angeles (USA) / 2014 „unicorn is more than a nation“, Knoll Galerie, Wien und Budapest / „What is queer today is not queer tomorrow“, NGBK Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, Berlin / „Hotel Butterfly – Penis Envy and Cunt Angst“, international performance festival freischwimmer, brut, Wien / „sampling surface“, moe contemporary, Wien / „Sex Shop“, artist-run distribution network, Space Station 65 Bursary Studio London und brut Wien / „Göttliche Liebschaften“, VBKÖ Vereinigung Bildender Künstlerinnen Österreichs, Wien / 2013 „Art the ape of Nature“, Universitätsmuseum, Heidelberg (GER) / „Hans Knoll – Selected works from Knoll talks in Reality Raum Residenz“, Atelier Suterena, Wien / 2012 „You Are Not Dorothy Anymore“, Kreis Galerie, Nürnberg (GER) / „The Last Title Was Fabulous“, Kunstsalon im fluc, Wien / „Fuck Art Marry An Artist“, Gruppenperformance, fluc, Wien / „The Short Life “, projectspace U5_UNDVIERZIG, Wien

 

STIPENDIEN/PREISE

2010 Klassenpreis durch Heike Baranowsky / Stipendium des bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst für die Internationale Sommerakademie Salzburg / 2011 Ernennung zum Meisterschüler durch Heike Baranowsky

 

 

KURZBIOGRAPHIE

LARISSA KOPP geboren 1985 in Deggendorf (GER) / Akademie der bildenden Künste in Nürnberg (Michael Munding, Heike Baranowsky) Akademie der bildenden Künste Wien (Ashley Hans Scheirl) / 2017 Diplom als Duo mit Florian Aschka / seit 2006 zahlreiche künstlerische Kollaborationen u.a. mit Florian Aschka und Hotel Butterfly

 

AUSSTELLUNGEN (Auswahl)

2017 „subDocumenta”, Athens Museum of Queer Arts, Athen / „#freeze - theframe“, moe contemporary, Wien / 2016 „Holy Queers & Tricky Myths – Vom Schein der Falschen Heiligen“, Galerie Bernsteinzimmer, Nürnberg (GER) / „FlamBOYance – Hotel Butterfly presents Männchen, Machos und Memmen“, DOPUST | DAYS OF OPEN PERFORMANCE VIENNA | MASCULINE ICONS, Galerie Michaela Stock, Wien / „DINA <”, Projekt- und Hörgalerie A und V, Leipzig (GER) / „Butterfly Grandessa”, performance at the group show With Eyes Aghast: Transmanierist Reactions at xhibit on the occasion of Salon Privé, Wien / 2015 „rapid pulse” performance festival, defibrillator gallery, Chicago (USA) / „With Eyes Aghast: Transmanierist Reactions”, xhibit, Vienna / „Hotel Butterfly – Chanson d‘Playback”, Wiener Festwochen, brut, Wien / „Proudly Connected: Baer” | Hotel Butterfly, FRIDAY EXIT, Wien / „uncanny bodies” – BUTTERFLY EUPHORIA feat. Hotel Butterfly, imagetanz Festival, brut, Wien / „A Rose has Teeth in the Mouth of a Beast”, APALAZZOGALLERY, Brescia (ITA) / 2014 „reflecting on carnal beauty“, Kunsthaus Graz / „sampling surface“, moe, Wien / „Hotel Butterfly – Penis Envy and Cunt Angst”, international performance festival freischwimmer, brut, Wien / „Sex Shop”, artist run distribution network, London und brut, Wien / 2013 „Narrating spaces”, Friday Exit, Wien / „Hans Knoll – Selected works from Knoll talks in Reality Raum Residenz”, Atelier Suterena, Wien / „Melting pot of Arts”, Parkhouse, Graz / „Art the ape of Nature”, Universitätsmuseum, Heidelberg (GER) / 2012 „The Short Life “, projectspace U5_UNDVIERZIG, Wien / „The Last Title Was Fabulous”, fluc, Wien / „Fuck Art Marry An Artist”, Gruppenperformance, fluc, Wien / „You Are Not Dorothy Anymore”, Kreis Galerie, Nürnberg (GER)

 

STIPENDIEN/AUSZEICHNUNGEN

2013/14 Studio Residency im Weißen Haus Wien / 2011 Ernennung zur Meisterschülerin durch Heike Baranowsky / 2008/09 DAAD/ OP Stipendium für die Akademie der Bildenden Künste Budapest

 

KONTAKT 

Website:

www.florianaschka.com

www.larissakopp.com

 

Bildergalerie

Mehr in dieser Kategorie: « STARTGALERIE | VORSCHAU 2018